Inferentielle Konfusion

30.06.2017

 

Maik kommt nach den Sommerferien humpelnd in die Schule und wundert sich, warum auf einmal alle nett zu ihm sind. Während er vor den Ferien von allen ignoriert wurde, wird er jetzt von seinen Mitschülern freundlich gegrüßt. Haben die Ereignisse in den Ferien etwas damit zu tun?

 

Bei dem Kurzfilm handelt es sich um ein Schulprojekt mit der Aufgabe, eine mögliche Fortsetzung des Romans „Tschick“ von Wolfgang Herrndorf zu inszenieren. In dem Roman durchlebt der 14-jährige Hauptcharakter Maik mit seinem neuen Freund Tschick in den Sommerferien eine Reihe von Abenteuern, die sein Leben für immer verändern werden.

weitere Videos